Wie 25.000 Euro anlegen? – Langfristig Geld sinnvoll investieren mit einem diversifizierten Aktiendepot

Anlageziele bestimmen und Möglichkeiten wie man Geld gewinnbringend anlegen kann

In meinem Freundes- und Bekanntenkreis, oder auch online bei Quora & Co., werde ich immer wieder mit der Frage konfrontiert, wie man Summe XY am besten anlegen kann. Dabei ist dann oftmals die „beste“ Geldanlage ohne Risiko erwünscht. Die Realität in Zeiten der Niedrigzinspolitik seitens der Zentralbanken ist jedoch, dass es keine Anlagemöglichkeiten ohne Risiko mehr gibt. Zumindest nicht, wenn man als Anleger noch eine Rendite erwartet.

Wie 25.000 Euro anlegen? - Diversifiziertes Aktiendepot
Bildquelle: Foxy burrow / Shutterstock.com

Ob man nun 10.000€, 25.000€, 50.000€ oder mehr Geld anlegen möchte, alle Anlageformen die heutzutage noch eine nennenswerte Rendite abwerfen, sind mit Risiken behaftet. Eine sichere Geldanlage mit hohen Zinsen gibt es leider nicht mehr. Selbst wenn man Geld lediglich auf dem Girokonto parkt, wird das Vermögen in vielen Fällen durch Negativzinsen eine negative Rendite abwerfen und zusätzlich durch Inflation entwertet. Doch wie kann man Geld trotzdem sinnvoll anlegen? In diesem Beitrag werde ich eine Möglichkeit der sinnvollen Geldanlage vorstellen.

Die eigenen Anlageziele bestimmen

Anlageziele bestimmen und Geld sinnvoll investieren
Bildquelle: Gearstd / Shutterstock.com

Beim Investieren gibt es keinen allgemeinen Ansatz, der für jeden Anleger das Richtige ist. Geldanlage ist eine sehr persönliche und individuelle Angelegenheit. Bevor man sich mit konkreten Anlagemöglichkeiten beschäftigt, sollte man sich die folgenden Fragen stellen und Anlageziele definieren:

  • Was sind meine persönlichen finanziellen Ziele? Was möchte ich mit meiner Investition erreichen? Investiere ich für den Ruhestand, um mir einen bestimmten Wunsch zu erfüllen oder investiere ich aus anderen Gründen?
  • Wie lange möchte ich mein Geld anlegen? Was ist mein Anlagehorizont unter Berücksichtigung meines Alters? Besteht die Gefahr, dass ich mein Geld vorzeitig benötige?
  • Wie hoch ist meine Risikobereitschaft? Bin ich bereit, mein Geld für die Möglichkeit einer höheren Rendite zu riskieren oder bin ich eher risikoscheu? Kann ich es mir leisten, im schlimmsten Fall Geld zu verlieren?

Bei der Geld- und Vermögensanlage gibt es das sogenannte „magische Dreieck“, bestehend aus Rendite, Sicherheit und Liquidität. Diese drei Kriterien stehen gegenseitig in einem Widerspruch und man wird im Rahmen der Geldanlage nicht alle drei Wünsche gleichzeitig erfüllen können. Eine hohe Rendite geht in der Regel zu Lasten von Sicherheit und Liquidität. Genauso wirft eine sichere Geldanlage normalerweise deutlich weniger Rendite ab.

Wie Geld sinnvoll investieren?

Geld sinnvoll investieren
Bildquelle: OPOLJA / Shutterstock.com

Anlageentscheidungen sind sehr individuell, und es gibt keine Einheitslösung für jeden Anleger. Ich persönlich habe mir beispielsweise ein Portfolio aus Einzelaktien aufgebaut. Das Ziel meiner Geldanlage ist die Altersvorsorge, regelmäßiges Dividendeneinkommen und attraktive Renditen durch eine Mischung aus soliden Blue-Chip-Aktien und dynamischen Wachstumswerten. Wenn ich persönlich auf Basis meiner Anlagestrategie heute 25.000 EUR mit einem Zeithorizont von mindestens 5-10 Jahren investieren würde, würde ich mich für ein diversifiziertes Aktienportfolio mit hochwertigen Einzelaktien aus verschiedenen geografischen Regionen, Sektoren und Branchen entscheiden.

Doch wie könnte so ein Aktienportfolio konkret aussehen? Im folgenden Beispiel gehe ich davon aus, dass die langfristige Vermögensanlage mit einem Anlagehorizont von mindestens 5–10 Jahren und eine ausgewogene Portfoliostruktur bestehend aus Einzelaktien angestrebt wird. Unter o.g. Voraussetzungen würde ich persönlich beispielsweise folgende Aktien bevorzugen (je mit gleicher Gewichtung im Portfolio):

Microsoft – (NASDAQ: MSFT)Disney – (NYSE: DIS)
Siemens – (XETRA: SIE)Facebook – (NASDAQ: FB)
Johnson & Johnson – (NYSE: JNJ)Nvidia – (NASDAQ: NVDA)
Apple – (NASDAQ: AAPL)Amazon – (NASDAQ: AMZN)
Unilever – (LSE: ULVR)Alphabet – (NASDAQ: GOOGL)
Tencent – (OTC: TCEHY)Iberdrola – (BME: IBE)
Alibaba – (NYSE: BABA)LVMH – (EPA: MC)
3M – (NYSE: MMM)L’Oreal – (EPA: OR)
Intel – (NASDAQ: INTC)Nike – (NYSE: NKE)
Nestlé – (SIX: NESN)Visa – (NYSE: V)

Dieses Beispiel-Portfolio spiegelt natürlich nur wider, wie ich persönlich mein Geld in Aktien anlegen würde! Die gewählte Anlageform sollte stets zu der persönlichen finanziellen Situation, der derzeitigen Lebensphase und den allgemeinen finanziellen Zielen des Anlegers passen. In meinem persönlichen Aktienportfolio habe ich derzeit selbst in alle genannten Unternehmen investiert. Dieses Beispiel dient aber natürlich nur der Veranschaulichung, es stellt keine individuelle Anlageberatung oder Empfehlung zum Kauf dieser Aktien dar.

Alternativen zur Aktienanlage

Diversifikation / Asset Allokation
Bildquelle: William Potter / Shutterstock.com

So vielseitig wie die Wünsche der Anleger, so vielseitig sind auch die zur Verfügung stehenden Anlageformen. Ich persönlich bin ein großer Freund der Aktienanlage. Im Rahmen der sinnvollen langfristigen Geldanlage ist jedoch Diversifikation das A und O. In welche Anlageform man auch investiert, als Anleger sollte man niemals alles auf eine Karte setzen. Dies wird umso wichtiger, je mehr Vermögen man zur Verfügung hat. Ein diversifiziertes Anlageportfolio besteht daher bestenfalls immer aus verschiedenen Assets und Anlageklassen.

Auch die Investition in Einzelaktien ist nicht für jeden Anleger geeignet. Für die meisten Menschen, ohne die nötige Zeit und die entsprechenden Kenntnisse, sind Investmentfonds und ETFs oftmals die geeignetere Lösung. Zwecks Risikostreuung und als alternative zur Aktienanlage stehen zudem eine Vielzahl an Anlageklassen zur Verfügung. Je nach Anlegertyp kommen da beispielsweise Immobilien, Edelmetalle, Kryptowährungen oder auch alternative Anlagen wie Luxusuhren, Kunst, Whiskey und vieles mehr infrage.

Fazit: Geld sinnvoll investieren

Anleger sind so verschieden wie die zur Verfügung stehenden Anlagemöglichkeiten. Aktien sind historisch betrachtet die beste und rentabelste Anlageform. Allerdings sollte man als Anleger niemals alles auf eine Karte setzen. Diversifikation und Risikostreuung sind im Rahmen der langfristigen Geldanlage das A und O. Egal für welche Form der Geldanlage man sich entscheidet, die Anlageform sollte zur individuellen Lebensplanung passen.

Wie würdest du dein Geld sinnvoll investieren? Was hältst du von Aktien zur langfristigen Vermögensanlage? Würdest du etwas an meinem Beispiel-Portfolio ändern und warum? Hinterlasse mir unten gerne dein Feedback und deine Anregungen als Kommentar. Ich freue mich auf unsere Diskussion.

Über Michael Hebenstreit
Michael ist Investment-Experte, digitaler Unternehmer und ehemaliger Börsenhändler mit über 22 Jahren Investment-Erfahrung sowie langjähriger Erfahrung im professionellen Aktienhandel. Auf InvestOpen teilt er seine persönlichen Erfahrungen als Unternehmer, seine Anlagestrategie und Investmentideen.

Hinterlassen Sie den ersten Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*